Zurück

Genussland Italien
TRÜFFEL; PASTA; CHIANTI: GOLDENER HERBST IN ITALIA
8 Tage Toscana

In der Toskana probieren Siedia di Orvieto im grünen Umbrien. Kochen und Wandern oder einfach relaxen. Dann die Dörfer der Chianti und genießen die überwältigende Landschaft. Es folgt La Baligurischen Küste. UNESCO Welterbe – Cinque Terre. Zauberhaft. Und zum Finale die weißen Trüffel im Piemont.

1. Tag: „Südtiroler Spezialitäten“.

Am frühen Nachmittag bereits erreichen Sie Südtirol. Die Sonnen lässt hier edle Tropfen reifen, feinster Speck kitzelt den Gaumen, Obst in schier endloser Fülle. Auftakt in Meran zur Genussreise Italien.

2. Tag: „Arezzo“.

Die heutige Etappe führt Sie in die Toskana. Arezzo ist ihr Ziel. Das am Hang gelegene Zentrum der Stadt mit der markanten Piazza Grande gehört zu den schönsten der Toskana. Kunstfreunde lassen sich den grandiosen Freskenzyklus von Piero della Francesca genauso wenig entgehen wie einen Besuch im Wohnhaus Vasaris, des Begründers der Kunstgeschichte. Abendessen und Übernachtung hier in Arezzo.

3. Tag: „Orvieto und sein Wein“.

Zunächst Führung durch Arezzo. Dann in die mittelalterliche Stadt Orvieto. Weiter zu einem bekannten Weingut in der Nähe Orvietos. Sie besichtigen die altehrwürdige, in Tuffstein gehauene Reifekeller und probieren anschließend eine Perle unter den Orvieto-Classico Weinen. Die nächsten beiden Tage wohnen Sie im Hotel Filippeschi im Herzen der Stadt.

4. Tag: „Spaziergänge“.

Vormittags fachkundige Führung in Orvieto. Mittagessen im Il Grotto del Funaro.

5. Tag: „Die Hügel der Toscana“.

Zunächst Volterra. Das Städtchen thront auf einer steilen Anhöhe und gilt als Zentrum der Alabasterkunst. Im Herzen der Altstadt: die Piazza di Priori. Schmuckvolle Paläste säumen den Platz. Weiter nach „Fattoria Belvedere“, ein altes Gut auf einem der Hügel. Abendessen hier und Übernachtung.

6. Tag: „Die Ligurische Küste“

ist eine der schönsten Küstenlandschaften der Welt. Eindrucksvoll ragen mit mediterraner Macchia bewachsenen Steilküsten aus dem Meer empor, fröhlich grüßen die pastellfarbenen Häuser, die sich dicht an die Hänge schmiegen, um eine unauslöschliche Sehnsucht zu hinterlassen. Die Landschaft der Cinque Terre mit den steilen terrassenförmig angelegten Weinhängen oberhalb der Dörfer wurde 1998 in das UNESCO Welterbe aufgenommen. Schon wenige Meter oberhalb der Cinque Terre genießen Sie spektakuläre Aussichten über die Küste und die hübschen Dörfer Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore. Besonders schön sind die Sonnenuntergänge über dem Meer. Zu empfehlen sind die Antipasti di Mare, zubereitet aus Muscheln und Fischdelikatessen mit den typischen Gewürzen. Hier bleiben wir über Nacht.

7. Tag: „Weiße Trüffel“

aus dem Piemont. Eine fast unbezahlbare Köstlichkeit. Im Oktober werden sie von Trüffelschweinen aufgespürt und ausgegraben. Das ist die Zeit, wo in den Restaurants rund um Alba die schwarzen und weißen Trüffel zum Verfeinern auf die Pasta gehobelt wird. Ein Hochgenuss. Einkehr und Mittagessen mit frischen Trüffel. Am Nachmittag besuchen Sie eines der piemonteser Weingüter. Hier kommen die großen Barolos, die Barbarescos und Barberas her …

8. Tag: „Alpenpanoramen“

genießen Sie während der Rückfahrt. Bern und Basel in der Schweiz sind Städte, die Sie passieren. Dann vorbei am Kaiserstuhl und Karlsruhe. Ihren Wohnort erreichen sie zwischen 22 und 24 Uhr.

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 7x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels
  • 7x Abendessen, 2x Mittagessen
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

16.10.–23.10.18

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1279,–
Kinder bis 12 Jahre 899,–
Einzelzimmerzuschlag 250,–