Zurück

Genussreise: Silvester an der Elbe
VON DER FRAUENKIRCHE BIS INS ZITTAUER GEBIRGE
6 Tage Genuss an der Elbe

Auftakt auf dem tief verschneiten Fichtelberg. Hinauf gehts mit der Gondelbahn. In Meissen schauen Sie den Porzellinern über die Schulter und besuchen den Dom. Schloß Proschwitz, da ist der Prinz von der Lippe zu Hause. Extra für die Schumann Gäste öffnet das Schloß seine Türen. Der Dresdener Frauenkirche steigen Sie aufs Dach, besser gesagt auf die Kuppel. Und hören den Klängen der Orgel. Unter Dampf gehts durchs Zittauer Gebirge. In Ihrem Urlaubsdomizil, dem BELLEVUE WESTINN am Dresdner Elbufer, erleben Sie eine phantastische Silvernacht. Und das beste - Menü, Snacks und sogar Getränke für die Silvesternacht sind schon bezahlt. Die Krönung am Neujahrstag:  Die Fledermaus von Johann Strauß. Heitere Operette in der Semperoper. Was für ein Fest!

1. Tag – 27. Dezember: „Gipfelstürmer“.

Wie verzaubert glitzern die verschneiten Wälder des Erzgebirges in der Sonne. Panoramafahrt nach Oberwiesenthal. Das Wahrzeichen ist die Seilschwebebahn. Übrigens die älteste Deutschlands. Auf 1215 m bringt Sie die Gondel hinauf. Schon aus der Gondel geniessen Sie traumhafte Ausblicke. Oben angekommen, Winterspaziergang und Einkehr im Fichtelberghaus. Am Nachmittag nach Dresden. Sie wohnen im exzellenten Hotel Westin Bellevue direkt am Ufer der Elbe. Vor Ihnen die einzigartige Altstadtkulisse Dresdens. Einen bessern Platz für eine Silvestergenussreise gibt es nicht.

2. Tag – 28. Dezember: „Blaue Schwerter, edle Tropfen“.

Meißen - zunächst die Albrechtsburg und der Dom. Fachkundige Führung. im Domkeller leckeres Mittagessen. Am Nachmittag besuchen Sie die Porzellanmanufaktur – hier wird seit mehr als 300 Jahren das „weiße Gold“ gefertigt. Begehrt in der ganzen Welt war es in der DDR natürlich vor allem Devisenbringer. Dem Augenschmaus folgen Gaumenfreuden. Vor 25 Jahren gingen Schloss Proschwitz und die dazugehörigen Weinberge Stück für Stück wieder in den Besitz des Prinzen zur Lippe über. Proschwitz ist Sachsens ältestes und renommiertestes Weingut. Mit viel Liebe entstehen edle Tropfen. Führung und ausgiebige Probe der Weine.

3. Tag – 29. Dezember: „Elbflorenz“.

Das Stadtbild der barocken Stadt Dresden ist seit 2005 wieder komplett. Der Wiederaufbau der Frauenkirche erstreckte sich über 11 Jahre, in denen die Kirche Stück-für-Stück nach den ursprünglichen Bauplänen und historischen Materialien neu errichtet wurde. Aufstieg, gern auch per Fahrstuhl, auf die Kuppel der Frauenkirche. Dresdens architektonischen Perlen aus der Vogelperspektive. Im Inneren der Kirche erleben Sie den phantastischen Klanggenuss während der Orgelandacht. Genüsse auch am Nachmittag. Im Schloß Eckberg, vielleicht dem schönsten der drei Dresdener Elbschlösser, laden wir zu Kaffee & Kuchen.

 

4. Tag – 30. Dezember: „Zittauer Gebirge“.

Durch die Böhmische Schweiz nach Zittau. Die Dampfeisenbahn schnauft durchs Gebirge. Von Zittau nach Qybin geht Ihre Fahrt. Dort bleibt Zeit für einen Winterspaziergang.

5. Tag – 31. Dezember: „Europastadt Görlitz".

DDer wohl größte Schatz der Europastadt Görlitz/Zgorzelec ist ihr architektonischer Reichtum. Allein in Görlitz sind fast 4.000 Baudenkmale aus 500 Jahren europäischer Baugeschichte erlebbar. Größtenteils aufwändig saniert, finden sich hier Bauten der verschiedensten Epochen - von der Gotik, über die Renaissance bis zur Gründerzeit und dem Jugendstil. Professor Gottfried Kiesow, der ehemalige Präsident der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, bezeichnete Görlitz als die schönste Stadt Deutschlands. Stadtführung durch die Altstadt. Dann besuchen Sie das Schlesische Museum und den alten Nikolaifriedhof. Rechtzeitig, am späten Nachmittag, sind Sie zurück in Dresden. Bei Live Musik und Tanz, Feuerwerk über der Dresdner Altstadt und reichlich kulinarischen Genüssen feiern Sie ins Neue Jahr hinein. 

 

6. Tag – 1. Januar: „Neujahr in der Semperoper".

Am Vormittag bleibt Zeit für eigene Wünsche. Wellness im Gut oder Spaziergang an der Elbe. Am frühen Nachmittag in die Semperoper. Neujahrsoperette. Es wird die Fledermaus von Johann Strauß gegeben. Als Frosch brilliert TV Star Wolfgang Stumpf. Ein tolles Finale der Reise und gleichzeitgig wundervoller Auftakt des Neuen Jahres. Gegen 17 Uhr beginnt Ihre Heimreise. Sechs Tage voller Genuss gehen zu Ende.

Leistungen

* Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür

* 5x Übernachtung, Frühstück, Abendessen im Westinn Bellevue Dresden

* 2x Mittagessen, 1x Kaffee & Kuchen

* Silvestergala mit allen Getränken (außer Spirituosen und Champagner)

* Schumann Reiseleitung, Programm, Bahnfahrten, Eintritt und Transfers laut Beschreibung

Termine

27.12.18 - 01.01.2019

Preise

im Doppelzimmer 1266,-
Einzelzimmerzuschlag 275,-
Kinder bis 12 Jahre 999,-
   
Zuschlag Semperoper  
Preisgruppe 6 0,-
Preisgruppe 5 25,-
Preisgruppe 4 55,-
Preisgruppe 3 65,-
Preisgruppe 2 80,-