Zurück

Immer wieder Gardasee
FELSEN SPIEGELN SICH IM WASSER
6 Tage Gardasee

Gleich hinter den Alpen liegt das Paradies: Der Gardasee ist für uns der Inbegriff des Südens. Über ziegelrote Dächer und bleistiftspitze Zypressen hinweg öffnet sich ein Panorama, das auch routinierte Italien-Urlauber kurzzeitig das Atmen vergessen lässt: Der Blick auf den Gardasee. Zur Rechten des Betrachters wachsen zerklüftete Felswände steil aus einem türkis- bis dunkelgrünblau-schimmernden Wasserbecken. Links zieht sich eine wild bewachsene Berg- und Hügelkette am glatten Wasserspiegel entlang. Auf der glänzenden Oberfläche des Sees wuseln - wie lässig ausgestreute Papierschnipsel – winzige dreieckige Surfsegel. Seit Jahrhunderten zieht es Reisende hierher, die auf den Spuren des großen Italien-Verehrers Goethe dem „Land der Sonne“ sehnsüchtig entgegenfiebern. Den Gardasee muss man einfach immer wieder einmal besuchen...

1. Tag: „An den Lago“
Über München, Kufstein und den Brenner erreichen Sie am späten Nachmittag den Gardasee. Während Ihres Urlaubs wohnen Sie in Riva del Garda im Hotel "Garda Sporting".

2. Tag: „Der Gardasee“
Umsteigen auf's Schiff und über Limone nach Malcesine. Fast senkrecht erheben sich die Felswände aus dem kristallklaren See. Hier in Malcesine: Mittagessen und Zeit zum Bummeln. Verwinkelte Gassen und gepflegte Plätze prägen das Bild.

3. Tag: „Gipfelstürmer“
2.200 Meter erhebt sich der Monte Baldo über den See. Einer Schutzburg gleich überragt er alle anderen Berge am Gardasee. Die neue Seilbahn mit Drehkabinen führt in nur 10 Minuten von Malcesine, auf den Monte Baldo. Es erschließt sich eine zauberhafter Welt voller einmaliger Panoramen und spektakulärer Ausblicke. Ein echter Höhepunkt.

4. Tag: „Zwischen Castello und Palazzo“
Am Vormittag: Torri. Trutzige Mauern und facettenreiche Fassaden. Ein kleiner Hafen, das mittelalterliche Castello Scaligero, nette Geschäfte! Reichlich Zeit zum Bummeln. Am Nachmittag folgt das Südufer. Als langgestreckte Halbinsel streckt sich Sirmione in den See. Hier zeigt sich die Vegetation von ihrer verschwenderischen Seite. Bei Bardolino: Weinprobe und Abendessen.

5. Tag: „Isola del Garda“ – die Insel im Gardasee
Nahe des brescianischen Westufers des Gardasees, unweit der Bucht von San Felice del Benaco, gilt die Insel seit Jahrhunderten als ein mystischer Ort. Heute verdankt sie ihren Charme der außergewöhnlichen Villa, die im neugotisch-venezianischen Stil vor rund 200 Jahren erbaut wurde. Die Villa ist ein prunkvoller Bau, reich an wundersamen architektonischen Details. Zu ihren Füßen erstrecken sich wundervolle Terrassen und blühende italienische Gärten bis zum See, die mit ihrer üppigen Vegetation Ihr Herz erfreuen. Für Sie öffnet Familie Borghese Cavazza Ihre Schätze. Sie sehen einige der prunkvollen Zimmer sowie die englischen und italienischen Gärten. Ein wunderbarer Höhepunkt.

6. Tag: „Gen Norden“
Über den Brenner führt Sie Ihr Nachhauseweg. Gegen 21 Uhr erreichen Sie Ihren Wohnort. Voller italienischer Sonne im Herzen und Erinnerungen im Gepäck!

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus oder Reisesprinter ab/an Haustür
  • 5x Übernachtung und Frühstück im Garda Sporting in Riva
  • 5x Abendessen, 1x Mittagessen
  • Programm, Schiff, Bahn und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

22.04. - 27.04.2018

14.10. - 19.10.2018

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 779,–
Kinder bis 12 Jahre 499,–
Einzelzimmerzuschlag 100,–