Zurück

MS EUROPA - Mit der schönsten Yacht der Welt zu den schönsten Inseln der Welt
Provence: Wie Gott in Frankreich
MS Europa an der Cote d´Azur

Eine Reise für echte Geniesser - wahrhaftig. Schon Ihr zu Hause die EUROPA ist ein wahres Paradies. Statt in Kabinen wohnen Sie in großen Suiten. Jede Mahlzeit an Bord wird zum Gourmeterlebnis. Die dienstbaren Geister an Bord warten nur darauf, Ihnen jeden (fast jeden) Wunsch von den Augen abzulesen. Von Anfang an fühlen Sie sich wie zu Hause, wie auf Ihrer ganz privaten Yacht. "MS EUROPA fahren macht süchtig" erzählte uns ein Gast, als wir selbst an Bord waren. Und diesen Eindruck gewann ich auch. Das ist Urlaub auf höchstem Niveau. Gemeinsam entdecken Sie mit mir die Provence. „Das ist Leben wie Gott in Frankreich!“ soll Hemingway gesagt haben, als er erstmals an die Côte d’Azur kam. Wir gestalten die Ausflüge ganz individuell, ausschließlich für Sie als Schumann Gäste. So wird es eine echte Traumreise - unbeschwert und einfach einzigartig. Die Ouvertüre spielt in Avignon, der Stadt der Päbste. Das luxeriöse Hotel d´Europe ein geschichtsträchtiger kleiner Palast inmitten der Altstadt. Napoleon selbst hat den Bau befohlen. Hier residieren Sie die ersten beiden Tage. Am Abend verwöhnt uns der sternegekrönte Chef. Mit MS Europa entdecken wir dann die Cote d´Azur...

1. Tag – 23. Mai: „Französische Spezialitäten“.

Natürlich holen wir Sie wie gewohnt zu Hause ab. Dann fahren wir nach München zum Flughafen (Alternativ auch Flug von Leipzig, Dresden oder Berlin nach München). Mit Lufthansa nach Marseilles. Von hier ist es nicht weit nach Avignon. Gemeinsamer Stadtspaziergang, wenn Sie mögen. Wir wohnen, passend zur schönsten Yacht, im schönsten Hotel der Stadt dem "d´Europe". Am Abend erwarten uns einzigartige kulinarische Genüsse. Die Michelin Stern gekrönte Küche zaubert uns ein provenzialisches Entdecker Menü.

2. Tag – 24. Mai: „Avignon“ - Stadt der Päbste.

Die vielleicht schönste, gewiss berühmteste Stadt der Provence war von 1309 bis 1377 Papstsitz – insgesamt residierten sieben Päpste in Avignon. Wahrzeichen der Altstadt ist der gotische Papstpalast. Er zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die überwältigende Architektur des Papstpalastes ist nicht nur ein Spiegel des Glaubens sondern auch Ausstellung der Macht. Die Päpste fördern die Entfaltung der Künste, sie sind Mäzene. Sie sind offen für einen neuen Stil in der religiösen Malerei. An den Wänden der Privatgemächer, im Stil der kommenden Renaissance: Szenen aus dem Alltagsleben, von der Jagd und dem Fischfang. Voraussetzung ist Geld, und das muss beschafft werden. Eine beliebte Quelle ist der Ablasshandel, ein ausgeklügeltes System: Geld gegen Sünden, für die man im Jenseits büßen müsste. Die Päpste verdienen daran. Lassen Sie uns auf den Spuren dieser Päste wandeln. Ein Ausflug in die Geschichte.

3. Tag – 25. Mai: „Durch die Provence“.

Am Morgen fahren wir in die alte Hauptstadt der Provence - Aix - en - Provence. Die Stadt war dem dort geborenen Maler Paul Cézanne ein Quell der Inspiration. Sein Atelier in der Avenue Paul Cézanne ist seit seinem Tod im Jahre 1906 unverändert. Die alte Römerstadt im Hinterland von Marseille wird aufgrund ihrer vielen Brunnen auch „Stadt der 1000 Brunnen“ genannt. Gemeinsames Mittagessen. Am Nachmittag nach Nizza. Hier im kleinen Hafen liegt sie: MS EUROPA, die schönste Yacht der Welt. Kommen Sie an Bord der EUROPA. Ein Ort, wo das Besondere zu Hause ist. Tauchen Sie ein in eine Welt von bewegenden Erlebnissen und exklusiven Augenblicken. Und sehen Sie, wo modernster Komfort und luxuriöse Kreuzfahrttradition zusammentreffen. Champagner zur Begrüßung. Dann das erste Abendessen an Bord - ein Hochgenuss. Um 21 Uhr heißt es Leinen Los mit Kurs auf Portofino.

4. Tag – 26. Mai: „Liguriens Küsten“.

Gegen 8 Uhr erreicht MS EUROPA Portofino. Das weich in sanftgrüne Hügel gebettete 500-Seelen-Dorf Portofino in der kleinen, geschützten Bucht am Golfo del Tigullio bei Genua ist und bleibt ein Juwel. Keine Hotelbunker, kein Durchgangsverkehr, keine futuristischen Experimente stören das Auge. Stattdessen strahlen die schmalen Fischerhäuschen in perfekt abgestimmtem Senfgelb, Ocker, Rosa und Rostbraun um die Wette. Die türmchenbesetzten, ehrwürdigen Villen an den Hügeln, das über dem Ort thronende Castello Brown sowie die gepflasterte Piazzetta tun ihr Übriges dazu. Man kann gut verstehen, dass das einstige Fischerörtchen Italienern – und nicht nur denen – als der Inbegriff von Schönheit und Reichtum gilt. Sophia Loren, Brigitte Bardot und Frank Sinatra verfielen dem Portofino-Charme in den 50er- und 60er-Jahren, heute sind es Berlusconi und die Agnellis, Armanis und Pradas dieser Welt, die sich regelmäßig an der idyllischen, aber exklusiven Szenerie ergötzen. Nun, diese Herrschaften werden wir wohl nicht treffen. Doch wir werden die unverwechselbare Stimmung, das einzigartige Flair und die Köstlichkeiten Liguriens geniessen und schmecken.

5. Tag – 27. Mai: „Trauminsel“.

Knapp 20 Minuten vom französischen Festland bei Toulon entfernt liegen die wohl verstecktesten Strandparadiese Frankreichs: auf den Hyèrischen Inseln. Nur mit der Fähre können Besucher die Buchten und Strände erreichen. Oder eben mit MS EUROPA. Mit sieben Kilometern Länge und drei Kilometern Breite ist Porquerolles die größte Insel der Eiland-Gruppe. Die schönsten Ecken zum Sonnenbaden, Schnorcheln und Schwimmen liegen im Norden, am Plage d’Argent, am Grand Plage und am Plage Notre-Dame. Den Stränden ist eines gemein: türkisblaues Wasser und dichter Kiefern- und Eichenwälder im Hintergrund. Kulturelles Kleinod auf der Insel: Eine Festung aus dem sechzehnten Jahrhundert am Hafen von Porquerolles. Der Aufstieg lohnt sich vor allem wegen der Sicht über das offene Meer, die Inseln und das Hinterland bis zum Maurenmassif. Am Abend ankern wir vor Saint Tropez.

6. Tag – 28. Mai: „Saint Tropez und Cote d´Azur von oben“.

Saint Tropez ist eine Stadt voller Klischees und Mythen, hier sollen die Reichen und die Superreichen sein. St. Tropez ist die Oben-ohne-Mode Stadt und die Stadt einer Brigitte Bardot. Natürlich ist St. Tropez auch ein kleines typisches provenzalisches Fischerdörfchen. Im Hafen der Stadt präsentieren die Wohlhabenden aus aller Welt ihre Yachten. Doch mit Abstand die schönste ist die EUROPA, Ihr zu Hause auf dieser Reise. Am Nachmittag entlang der Küste nach Cannes. Berühmt wurde die Stadt durch das Filmfestival, das seit 1946 jährlich im Mai stattfindet. Wahrzeichen sind der von Palmen gesäumte Boulevard de la Croisette entlang des Sandstrandes sowie das im Belle-Époque-Stil gebaute Hotel Carlton. Heute geht´s nochmal hoch hinaus - Helikopterrundflug über die Cote d´Azur. Eine ganz andere Perspektive, spannend und aufregend in jedem Fall.

7. Tag – 29. Mai: „Nizza“

erreicht MS EUROPA am Morgen. Nochmal Frühstück vom Feinsten. Dann gehen Sie von Bord. Je nach Flugzeit bleiben noch Stunden für einen Nizza - Bummel. Dann geht dieser Traumurlaub zu Ende. Gemeinsamer Rückflug nach München und Transfer nach Hause.

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • Linienflug München - Marseilles/Nizza - München
  • 2x Übernachtung, Frühstück im D´Europe
  • 2x Spezialitäten Abendessen, 1x Mittagessen
  • Tägliches kulinarisches Verwöhnprogramm an Bord
  • Individuelles Ausflugsprogramm laut Beschreibung
  • Panoramaflug per Helikopter
  • Individuelle Schumann Reiseleitung
  • Reiserücktrittskostenversicherung

Termine

---> 23.05. - 29.05.2018

Preise

-0- Garantie - Suite 3599,-
-01- Suite 3999,-
-02- Suite 4066,-
-04- Veranda Suite 4199,-
-05- Veranda Suite 4439,-
-06- Veranda Suite 4499,-
-07- Veranda Suite 4674,-
-08- Penthouse Deluxe Suite 6199,-
   

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.