Zurück

Sommertraum in Schweden
Von Schloß Teleborg nach Stockholm
Schloß Teleborg - Insel Gotland - Stockholm - Schären

Schloß Teleborg - Insel Gotland - Stockholm - Schären

25 +3 JAHRE SCHUMANN REISEN - DIE SOMMER GEBURTSTAGSREISE

Es ist der Wunsch der Gäste - die Sommer Geburtstagsreise auch im Jahr 28 der Gründung von Schumann Reisen fortzuführen. Und es war die Idee der Reisenden der letzten Sommer Tour, Schweden als Ziel zu wählen. Sozusagen - Urlauben wie die Schwedische Königsfamilie. Dem wollen wir gern entsprechen. Wie bei den Geburtstagsreisen üblich, wird diese eine besondere, einmalige Reise werden. Nun, tolle Landschaften, glasklare Seen und verwunschene Inseln werden Sie sicherlich erwarten, wenn Sie an Schweden denken. Ist da nicht noch mehr? Knäckebrot und Heringshappen, königliche Schlösser und bunte Holzhäuser, Abba und Michel aus Lönneberga, Volvo und endlose Wälder, Mandeltorte und Schärenküste. Das alles ist ebenfalls Schweden und prägt das Image des Landes. Eine Reise in das größte skandinavische Land ist immer auch ein Urlaub für die Seele. Schweden ist der Inbegriff für Frieden und Wohlstand. Schweden lebt seine Traditionen und ist gleichzeitig eines der fortschrittlichsten Länder der Erde. Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise in die Heimat von Astrid Lindgren. Kurz gesagt: es wird eine märchenhafte Reise. Wir reisen per Bus und Schiff nach Schweden. Während des ersten Teils dieses Urlaubs wohnen Sie im Schloß Teleborg in Småland. Nahezu das gesamte Haus steht exklusiv den Schumann Gästen zur Verfügung. Von hier aus entdecken wir Schwedens Süden. Zwischenspiel auf der geheimnisvollen Insel Gotland. Dann folgen Tage in Stockholm. Wieder wechseln wir die Perspektiven. Die Schärengärten per Schiff und Wasserflugzeug.    

1. Tag – 30. Juni: „Ostseekreuzfahrt".

Vorbei an Hannover und Hamburg nach Kiel. Hier gehen wir an Bord der STENA Line. Abendessen bereits im Restaurant auf dem Schiff - skandinavisches Buffet. Die Kieler Förde hinaus gleitet das Schiff in die Ostsee hinein.

2. Tag – 1. Juli: „Wikinger und ein Schloss“.

Vor 1000 Jahren beherrschten die Wikinger Skandinavien. Im Wikingerdorf Foteviken beginnen wir mit unserer Reise durch Schwedens Geschichte. Knapp 30 originalgetreu nachgebaute Gebäude bilden eine Siedlung aus dem 12. Jahrhundert. Zahlreiche "neuzeitliche" Wikinger bevölkern die Stadt. Hier also Begegnungen mit der "Urbevölkerung". Gemeinsames Mittagessen, dann fahren wir zum Schloss Teleborg. Hier wohnen wir die nächsten sechs Tage. Schlossfamilie auf Zeit sozusagen. Teleborgs Slot, wie es auf schwedisch heißt, liegt unmittelbar am kristallklaren See Trummen. Spaziergang am Nachmittag und gemeinsames Abendessen am Kamin.

3. Tag – 2. Juli: „Das Glasreich“.

„Glasriket“ – Smalands Reich des Glases. Hier finden Sie die weltbekannten schwedischen Glashütten nahe beieinander. Elf Glashütten, jede mit einem eigenen Profil und in ganz eigener Atmosphäre. Die Orrefors kombinieren modernes internationales Design mit eleganten, klaren und luxuriösen Kristall. In Kosta Boda werden die Glaswaren durch eine ganz eigene Künstlersprache mit freien Formen und frischer Farbgebung geprägt. Dem Glas folgt Papier - in Lessebo wird Papier wie seit Jahrhunderten handwerklich hergestellt. Mit Siegeln und Wasserzeichen versehen, wird es für offizielle Dokumente des Königshauses genutzt.

4. Tag – 3. Juli: „Fischerei und Fachwerkhäuser“.

Pastellfarbene Häuschen kauern sich im alten Fischerort Simrishamn rund um den Hafen. Man lebt vom Fischfang, und das schon seit dem Mittelalter. Simrishamn liegt im Landstrich Österlen, einer der schönsten Gegenden Schwedens. Sanfte, grasgrüne Hügel, dahinter das dunkelblaue Meer - kein Wunder, dass sich viele Künstler und Handwerker hier niedergelassen haben. Knapp 100 m fällt hier der Berg Stenshuvud ins Meer ab. Von seinem Gipfel hat man einen phantastischen Blick aufs Meer. Auf den Wiesen blühen Blumen, mehr als 600 Arten hat man gezählt. Zu Mittag genießen wir heute Schätze des Meeres, fangfrisch natürlich. Kopfsteinpflaster, krumme Gassen und an die dreihundert malerische Fachwerkhäuser prägen das Bild der Kleinstadt Ystad. Heute ist Ystad sicher einigen von Ihnen durch Kommissar Kurt Wallander bekannt, die spröde Hauptfigur der populären Kriminalromane von Henning Mankell. Also nehmen wir hier auch Wallanders Spuren auf.

5. Tag – 4. Juli: „Pippi und Michel".

Ein Königreich, geboren aus Papier. Alle kennen das Schweden, das durch die zerlesenen Seiten millionenfach aufgelegter Kinderbücher auf der ganzen Welt schimmert: Es ist das Land, in dem Pippi Langstrumpf geboren und Michel Tag für Tag in den Schuppen gesperrt wird; in dem der „Meisterdetektiv“ Kalle Blomquist seine kniffligsten Fälle löst und wo alle Kinder Ferien auf Saltkrokan machen – kurzum: Es ist die Welt, die Astrid Lindgren geschaffen hat. Das Schweden Astrid Lindgrens fängt dort an, wo sie selbst 1907 zur Welt kam: Auf dem Gut Näs bei Vimmerby. Der Hof ist unter dem Namen Astrid Lindgrens Näs heute vollständig dem Andenken der Schriftstellerin gewidmet. Hier im malerischen Vimmerby dreht sich alles um die Helden der Kindheit. In Sevedstorp suchen wir die drei Höfe von Büllerbü. Michels Hof Katthult liegt in der kleinen Ortschaft Gibberyd; Sie werden ihn sofort an der langen Fahnenstange vor dem roten Holzhaus erkennen, an dem Michel die kleine Ida hinaufzog, um ihr den ganzen Ort zu zeigen. Wieder Kind für einen Tag.

6. Tag – 5. Juli: „Insel Öland"

beeindruckt mit einer ursprünglichen Natur, idyllischen Stränden und den Spuren einer langen Geschichte. Sie besuchen den traumhaften Garten des Schlosses Solliden, Sommersitz der Königlichen Familie. Ein Markenzeichen sind auch die etwa 400 Windmühlen. Die Nord- und Südspitze der Insel wird von den Leuchttürmen Langer Erik und Langer Jan begrenzt, welche zu den höchsten Schwedens zählen. Im Süden der Insel finden wir das größte Alvargebiet der Erde - es zählt zum UNESCO Welterbe. Ein Alvar ist ein einzigartiges Biotop mit einer charakteristischen Flora und Fauna. Ein Ergebnis der letzten Eiszeit.

7. Tag – 6. Juli: „Gotland“.

Geschätzte 70.000 Schafe sollen auf der Insel leben. Ordentlich registriert sind dagegen die 57.000 Gotländer. 23.000 von ihnen leben in Visby, dem „außergewöhnlichen Beispiel einer nordeuropäischen, von einer Mauer umgebenen Hansestadt, die in einzigartiger Weise als geschlossene Stadtanlage erhalten ist“. So begründete die Jury der UNESCO ihr Urteil für das mittelalterliche Städtchen, dem sie 1995 den Titel „Weltkulturerbe“ verlieh. Wir erreichen Schwedens größte Insel per Fähre. Nach gut 2 Stunden taucht Visby am Horizont auf. Pittoreske, mit Rosen bewachsene Häuschen, hohe Türme und Zinnen, schattige Torbögen, verwinkelte, gepflasterte Gassen und altmodische Geschäfte prägen das Bild. Kurz und gut: ein rundum charmantes Städtchen. Sudret und Fårö - hier stehen Rauken, gigantische Kalksteinsäulen, die wie stolze Krieger die Küste zieren. Natürlich genießen wir auch wieder die kulinarischen Köstlichkeiten. Am Abend dann per Flieger nach Stockholm. Hier wohnen wir im Skeppsholmen, eiem der besten Hotels Schwedens.

8. Tag – 7. Juli: „Königliches Stockholm“.

Schwedens schwimmende Hauptstadt bezaubert durch ihre phantastische Lage - ein Paradies auf 14 Inseln. Den schönsten Eindruck von der Stadt bekommmen wir von oben: Die Fjällgatan auf Södermalm bietet einen atemberaubenden Blick auf die City. Wir besuchen das königliche Schloß und das Vasa Muesum. In der königlichen Oper lauschen wir klassischen Klängen während eines fantastischen Sommerkonzerts. Und nach dem Abendessen nehmen wir einen Drink in der ICE Bar der Stadt. Stockholm: königlich erleben - versprochen!

9. Tag – 8. Juli: „Inselparadies".

Der Stockholmer Schärengarten besteht aus ungefähr 30 000 Inseln, Schären und Felsen, die sich östlich vom Stadtzentrum in die Ostsee erstrecken. Einige sind große, bewohnte Inseln, die für ihre lebhaften Sommerpartys bekannt sind, andere ähneln eher felsigen Außenposten oder Gras bewachsenen Kuppen, die von Seehunden oder Kajakfahrern okkupiert werden. Entdeckungen per Boot und von oben mit dem Wasserflugzeug.

10. Tag – 9. Juli: „Vom Vätternsee nach Göteborg"

- Auf Wiedersehen Stockholm. Per Bus gen Süden. Unterwegs am Ufer des großen Vätternsee nochmal richtig Schlemmen - gemeinsames Mittagessen. Am Abend dann wieder auf das Fährschiff der STENA Line. Und nochmal Schlemmen am Skandinavischen Buffet.

11. Tag – 10. Juli: „Kieler Förde".

Nach dem Frühstück machen wir am Schwedenkai fest. Deutschland hat uns wieder. Hamburg und Hannover sind die Etappen unserer Heimreise. Unterwegs gemeinsames Mittagessen. Ihren Heimatort erreichen Sie dann am Abend. Nie werden Sie den Sommertraum in Schweden vergessen.

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • Flug Gotland - Stockholm
  • 2x Übernachtung, Frühstück, Abendessen an Bord der STENA Line
  • 5x Übernachtung und Frühstück im Schloss Teleborg in Växjö
  • 3x Übernachtung und Frühstück im Skeppsholmen Stockholm 
  • 8x Spezialitäten - Abendessen und 5x Mittagessen in verschiedenen Restaurants
  • Panoramaflug mit dem Wasserflugzeug über Stockholms Schären
  • Schumann Reiseleitung, Programm, Schiff, Eintritt und alle Exkursionen * halbe Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

30.06. - 10.07.2018

Preise

 Im Doppelzimmer  3447,-
 Zuschlag de Luxe -superior-  300,-
 Zuschlag Suite 500,-
 Einzelzimmerzuschlag 550,-