Zwischen Dachstein und dem Erzberg

Monatelang stöhnten wir unter der Sommerhitze. Da wäre uns manch kühle Stunde ganz recht. Manchmal sehne ich mich zurück in die steirischen Berge. Und zwar egal ob mit Sonne oder Regen. Es waren doch wunderbare Tage auf Schloss Thannegg – meinen Sie nicht auch?

Vom der ersten Stunde an verwöhnen uns die Schlossgeister, versuchten uns jeden Wunsch von den Lippen abzulesen. Kulinarisch immer wieder neue Höhepunkte. Aber auch unser Sommerprogramm hielt einige einzigartige Momente bereit. Unsere erste Exkursion führt uns zum Erzberg. Im Tagebau wird dem mächtigen Berg das Eisenerz entrissen. Wissen Sie noch, wie er entdeckt wurde? Der Wassermann und die jungen Burschen? Nun das ist eine sehr, sehr alte Geschichte.

Pürgg, das Kripperl der Steiermark. Die Johanneskapelle birgt einen echten Schatz – ein Jahrhunderte altes Fresko. Ein Bild zeigt den Kampf der Mäuse gegen die Katzen. Auch so eine alte Geschichte. An den Ufern des Ödensees entdeckten wir bunte Sommerblumen. Orchideen bannen wir auf die Speicherkarten unserer Chips. Manch einer von uns wohl zu Hunderten. Die bunten Blüten sind aber auch herrlich anzusehen. In der Kohlröserlhütte können wir echt Steirische Schmankerln genießen.

Dann endlich, Regen und Wind lassen nach, wir fahren auf den Dachstein. Fast 3.000 Meter hoch, hochalpines Gelände mit Schnee und manchmal mitten in den Wolken. Ab und zu können wir den Blick schweifen lassen. Manch Gipfel ist gut zu erkennen. In der Ramsau folgen wir den Spuren der „Bergretter“ – ein echter Experte zeigt uns die wahren Schauplätze. Unser Freund Sepp Reich, echtes steirisches Urgestein ist heute als unser Bergführer dabei.

Am steirischen Bodensee wechseln sich Sonne, Wolken und Regen ab. Der Stimmung schadet das nicht. Sorgen doch wieder Blumen und ein wunderbare Landschaft für einen echten Augenschmaus. Kulinarische ebenfalls ein Genuss: das Mittagessen im Forellenhof. Bei der Kräuterbäuerin erfahren wir von den Kräften der Natur. Und im Michaelerberghaus feiern wir zünftig das Bergfest der Reise.

UNESCO Weltkulturerbe und die größte barocke Klosterbibliothek. Heute steht Stift Admont auf dem Programm. Dazu gehört auch die Wallfahrtskirche Frauenberg. Welch barocke Pracht, was für spannende Geschichte(n) – vorgetragen von der amtierenden Hausherrin. Also aus berufenem Munde. Tausende Bücher, jedes einzelne ein Schatz, lagern in Admont. In der prächtigen Bibliothek stehen die repräsentativsten von ihnen. Sicherlich das kulturelle Highlight unserer Steiermarkreise.

Steirer Kas und Eiernockerln, das sind die Spezialitäten auf der Rosemialm. Doch vorher muss unser Buspilot zeigen was er kann. Der Weg hinauf zum Stoderzinken ist eng und kurvenreich. Später dann noch Kaiserschmarrn hoch oben auf der Planai. Unten im Stadion der Planai wurde derweil für die Übergabe der Ratspräsidentschaft an Österreich geprobt. Auch ein kleines Erlebnis.

Das Sattental gehört zu den Geheimtipps der Region. Noch nie vorher kamen Gäste per Reisebus dorthin. Eine Prämiere sozusagen. Auf der Perneralm werden wir vorzüglich bewirtet. Selbstgemachte Butter und frisch gebackenes Brot. Ein Steirer Kas und Steirer Krapfen – katholische und protestantische. Ach war das ein schöner Tag. Ein richtiges Natur pur Finale. So wie ich es mir für Sie wünschte. Dann noch ein Besuch beim Ziegenbauern und am Abend im Schloss geschlemmt. Viel zu schnell vergehen die schönen Tage in der Steiermark.

Nach solch einer schönen Reise ist auch vor der nächsten Tour. Kommen Sie doch einmal wieder mit. Ins Schloß Thannegg in den Goldenen Hebst oder im Frühling wenn die Blumen wieder blühn. Mit Peggy können Sie im Oktober Reunion und Mauritius entdecken. Mit meiner Frau und mir Weihnachten auf der Seiseralm verbringen. Im Frühling lockt die Lagune von Venedig, auch wieder eine ganz besondere Tage, die wir mit Ihnen gern verbringen wollen. Ach wir sind ziemlich sicher – Sie finden bei uns wieder Ihre ganz persönliche Traumreise.

Nun wünsche ich Ihnen viel Vorfreude auf neue Erlebnisse, bleiben Sie neugierig auf unsere schöne Welt.

Im Sattental