Auf der Donau zu den Wiener Sängerknaben

GOLDENER HERBST AUF AMADEUS QUEEN
Höhepunkt in Wien: exklusives Konzert der Wiener Sängerknaben

Übersicht

Donaukreuzfahrt: Passau - Linz - Stift Melk - Wachau - Budapest - Puszta - Bratislava - Wien - Passau

Vor knapp 30 Jahren befuhren wir das erste mal die Donau - damals fuhr die Donauprinzessin eine Woche unter Schumann Reisen Flagge. Seit dem erlebten tausende Schumann Gäste spannende und komfortable Tage und Wochen auf den romantischsten Flüssen Europas. Immer wieder überraschten wir unsere Kreuzfahrer mit einzigartigen Höhepunkten an Bord und an Land. Exkursionen und Ausflüge, die man sonst nirgends buchen kann. Auch während unserer Donaukreuzfahrt zum 30 - jährigen Schumann Flussjubiläum werden wir diesem Anspruch gerecht. In jedem Hafen an den Ufern der Donau erwarten Sie einmalige Erlebnisse - einem Jubiläum würdig.

Auftakt in Passau mit echt Bayerischen Schmankerln über der Dreiflüssestadt. In der Bruckner Stadt Linz sind es Orgelklänge, die Sie beeindrucken. Kulinarisch und mit edlen Tropfen wollen wir Sie in der Wachau verwöhnen. In Budapest wollen wir Sie ins Café New York entführen. Pusztaerlebnisse und Operettenmusik sorgen für die romantischen Momente in Ungarn. Bratislava: hier in der Slowakei verwöhnen wir Sie mit kulturellen und kulinarischen Momenten. Der Höhepunkt folgt in Wien: Ohrenschmauß - die Wiener Sängerknaben nur für Sie, nur für unsere Gäste, im Konzert. Diesmal haben wir uns wieder für ein besonderes Kreuzfahrtschiff entschieden. Amadeus queen ist eines der neuesten Schiffe unserer Partner Reederei Lüftner. Es feierte gerade erst den 5. Geburtstag und ist doch schon eine richtige Königin. Komfort und Ausstattung setzen Maßstäbe. Sogar ein kleines Hallenbad erwartet Sie. Und mit an Bord wieder Experten und Künstler - alte Bekannte eben.

Reiseberichte

Programm

1.Tag: „Dreiflüssestadt“.

Wie gewohnt holen wir Sie zu Hause ab. Gemeinsam fahren wir in komfortablen Reisebussen nach Passau. Das "Oberhaus" thront hoch über der Dreiflüssestadt und der Donau. Hier verwöhnen wir Sie mit Bayerischen Schmankerln und einem weiten Blick über die drei Flüsse. Am Nachmittag gehen wir an Bord. Die Amadeus queen hat sich fein gemacht - nur für Schumann Gäste. Dann heißt es Leinen Los in Richtung Österreich.

2.Tag: „Brucknerstadt Linz"

- erstes Etappenziel in Österreich. Der barocke Hauptplatz gilt als einer der schönsten und größten Plätze Europas. Aus blendend weißen Marmor wurde vor fast 300 Jahren die Dreifaltigkeitssäule gefertigt. Linzer Urgesteine erzählen Ihnen Geschichten über ihre Heimatstadt. Spaziergang! Nicht die höchste, jedoch die größte Kirche Österreichs ist der Linzer Mariendom. Ein architektonisches Meisterwerk. Die Orgel gilt als eine der besten der Welt. Sie werden sie hören. Der Domorganist und Nachfolger von Anton Bruckner hier im Dom, spielt für Sie seine Lieblingsstücke. Fehlt nur noch die Linzer Torte. Kostprobe am Nachmittag.

3.Tag: „UNESCO Welterbe".

Seit 20 Jahren gehört das Stift Melk mit der Kultur- und Naturlandschaft Wachau zum besonders schützenswerten Welterbe. Stift Melk ist eines der schönsten und größten Barockensembles Europas. Der barocke Bau thront auf einem Felsen hoch über der Donau. Seit fast 1000 Jahren leben und wirken in ununterbrochener Tradition Benediktinermönche im Stift Melk. Wir besuchen sie und staunen über Prunkräume, Marmorsaal und Kirchenkunst. Am Nachmittag weiter durch eine einzigartige Flusslandschaft zwischen Klöstern, Burgen und Städten. Die Wachau zieht sich als uralte Kulturlandschaft, zwischen Melk und Krems, die Donau entlang. Das gewundene Flusstal, schroffe Felsen, die charakteristischen Weinterrassen, die weitläufigen Obstgärten, die imposanten Stifte, Burgen und Ruinen zeichnen auf eindrucksvolle Weise die Geschichte der Wachau. In Dürnstein machen wir nach dem Mittagessen fest. Hier probieren wir von den Köstlichkeiten der Wachau. Die Weine sind exzellent und erfreuen die Gaumen. Dürnstein ist voll von idyllischen Gässchen, fantastischen Ausblicken auf die Donau und unser Schiff natürlich. Besonders im Herbst ist die Wachau eine Augenweise. Die Weinstöcke nehmen goldene Farben an, leuchten bunt und kontrastieren mit dem Blau der Donau.

4. und 5.Tag: „Budapest und Ungarns Puszta ".

Die Donau hinab fahren wir in die Hauptstadt Ungarns. Am Ufer das Parlament. Elisabethbrücke und Kettenbrücke überspannen den Strom. Über allem thront der Burgberg mit der Matthias Kirche. Das New York Café - manche sagen, es sei das schönste Café Haus der Welt - in jedem Fall ist es eines der legendärsten. Als es am 23. Oktober 1894 eröffnete, staunte Budapest nicht schlecht. Nach der Devise „Alles bitte eine Nummer größer“ waren mit kiloweise Blattgold, aufwändigen Ornamenten und Reliefs aus Stuck großartige Säle entstanden. Innerhalb kürzester Zeit avancierte das Kaffeehaus zum Treffpunkt der ungarischen Kunst- und Theaterwelt. Genuss auch für die Ohren. Welt-berühmte Operettenmelodien. Als Europas größte Gras-landschaft steht die Puszta auf der Welterbe-Liste. Hier treffen Sie auf artistische Reitkünstler. Spektakulär ist der Puszta-Fünfer, bei dem der Csikós – der traditionelle Pferdehirt der Puszta – auf dem Rücken der zwei letzten von fünf galoppierenden Pferden steht. Szegediner Gulasch, Slambuc, Gyulaer Wurst: Die Puszta bietet für Rinder, Wollschweine, Zackelschafe bestes Fleisch. Hiervon probieren wir. Am Abend gehen wir in Esztergom wieder an Bord.

6. Tag: „Bratislava "

- die Hauptstadt der Slowakei. Eng und verwinkelt: Die Altstadt von Bratislava wirkt wie eine Kleinausgabe des gerade einmal 60 Kilometer entfernten Wien. Die frühere Provinzmetropole ist seit 1993 Hauptstadt der Slowakei – und hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. In die Klosterbrauerei kehren wir zu Mittag ein. Am Nachmittag bleibt auch Zeit für ganz individuelle Spaziergänge durch die wunderbare Stadt.

7. Tag: „Wien, Wien nur Du allein...

sollst stets die Stadt meiner Träume sein! Dort, wo ich glücklich und selig bin, ist Wien, ist Wien, mein Wien!" Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Doch ein wenig Vorfreude wollen wir auch im Hinblick auf die Hauptstadt Österreichs entfachen. Die Wiener Hofburg war über 600 Jahre lang Residenz der österreichischen Landesfürsten. Von hier aus regierten die Habsburger ihr Reich. Hier wurde Europäische Geschichte geschrieben. Auch heute wird hier regiert - der Bundespräsident hat in der Hofburg seinen Sitz. An der Hofburg starten wir zur gemütlichen Fiakerfahrt durch die schönsten Straßen Wiens. Zwischendurch das Rathaus von innen. Vom kaiserlichen Wien ins moderne Wien. Der Donauturm mit seinen 252 Metern überragt alles. Von oben bietet sich Ihnen ein famoser Blick über Österreichs Hauptstadt bis weit ins Land hinein. Panorama mit Wiener Schmankerln. Der Moderne folgt am Nachmittag wieder Tradition. Kaiser Maximilian begründete vor mehr als 500 Jahren die Wiener Hofmusikkapelle und in Folge die Wiener Sängerknaben, als er den Hof von Innsbruck nach Wien verlegte. Franz Schubert war ein berühmter Sängerknabe, während Mozart nur mit dem Chor musizierte. Joseph und Michael Haydn sangen ebenfalls im Chor. Heute gilt der Knabenchor als renommiertester weltweit. Und heute singen sie nur für uns - exklusives Konzert der Wiener Sängerknaben für die Schumann Gäste. Mit Sekt, Empfang und allen drum und dran - unser großes Finale in Wien. Am Abend an Bord Ausklang des Tages bei Walzerklängen.

8. Tag: „Flussgenuss".

Gegen 9 Uhr heißt es zum letzten Mal „Leinen Los“. AMADEUS queen nimmt Kurs auf Deutschland. Den ganzen Sonntag sind wir auf der schönen blauen Donau unterwegs. Kontraste pur – da die Felsen der Wachau, dort stolze Burgen und Kirchen, bunt gefärbtes Laub hebt sich vom blauen Herbsthimmel ab. Ein richtiger Genusstag an Bord. Mit viel Musik, interessanten Vorträgen und nochmals kulinarischem Verwöhnprogramm.

9. Tag: „Erinnerungen an Traumtage".

Nochmal so richtig schön Frühstücken. Danach beginnt unsere Rückreise. Von Passau wieder nach Hause. Eine großartige, ja einmalige Jubiläumsreise geht zu Ende. Und Sie waren dabei...

Leistungen

10 Schumann Reisen Treue Sonnen

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür - Schumann Reiseleitung
  • 8x Übernachtung in der gebuchten Kabinenkategorie auf der AMADEUS queen
  • 8x Frühstück, Mittag- und Abendessen
  • Exklusives Konzert der Wiener Sängerknaben
  • Programm wie beschrieben, alle Transfers, Eintrittskarten und Führungen
  • halbe Kabinen auf Anfrage buchbar

Termine

27.10. - 04.11.2024

Preise pro Person

Haydn-Deck (Unterdeck) 2- Bett Kabine mit Fenster 2.499,-
  1- Bett Kabine mit Fenster 3.499,-
Strauss-Deck (Mitteldeck) 2- Bett Kabine mit absenkbarem Fenster 2.999,-
  2- Bett Kabine mit absenkbarem Fenster hinten 2.749,-
  1- Bett Kabine mit absenkbarem Fenster 3.999,-
Mozart-Deck (Oberdeck) 2- Bett Kabine mit absenkbarem Fenster 3.249,-
  1- Bett Kabine mit absenkbarem Fenster 4.249,-
  2- Bett Suite mit begehbarem Balkon 3.899,-

Aus technischen Gründen kann es zu Änderungen im Tagesablauf kommen.

Decksplan und Kabinen Amadeus queen

Bewertungen

Reise-Qualität

4.9 / 5

Weiterempfehlungsrate

4.8 / 5

Besser als andere Anbieter?

4.5 / 5

Reise-Bewertung im Detail

Beschreibung der Reise
4.8 / 5
Beratung vor der Reise
4.8 / 5
Haustürabholung
5 / 5
Unser Reiseleiter
5 / 5
Buspilot
4.8 / 5
Sehenswürdigkeiten
4.9 / 5
Höhepunkte auf der Reise
5 / 5
Route der Reise
4.9 / 5
Zuverlässigkeit
4.9 / 5
Reiseunterlagen
5 / 5
Qualität der Hotels
5 / 5
Lage der Hotels
5 / 5
Speisen und Getränke
5 / 5
Anteil an frei verfügbarer Zeit
4.6 / 5
Preis- Leistungsverhältnis
4.7 / 5
Service im Bus
5 / 5
Komfort auf Reisen
5 / 5
5 / 5

Hagen Zimmermann, 21.12.2023

Ausgezeichnetes Programm

Sehr gut organisiert, viele neue Erkenntnisse erhalten, es war einfach schön.

4.9 / 5

Theresia Krüger, 07.12.2023

Eine faszinierende Traumreise

Es war für mich die Traumreise meines Lebens.Jeder Tag war mit Höhepunkten gespickt.Was ich in den 11 Tagen erleben durfte,war einfach grandios.Ob Paris mit Heli-Flug,oder Mont Matre,der Rosengarten in Zweibrücken,Champagnerverkostung,Ruine von Löwenherz ,die Straße der Abteien,Rouen die Kathedrale ,LaHavre,Honfleur und der Garten von Monet.Hinzu kam das Essen.Wir haben gelebt wie Gott in Frankreich.So viele Köstlichkeiten und Champagner ,was soll ich sagen?Lieber Thomas Schumann,ihr gesamtes Konzept war einfach toll.

4.9 / 5

UWE STECHER, 07.12.2023

Abenteuer pur

Es war eine typische Schumann-Reise: Gespickt mit Überraschungen, die nicht im Prospekt standen! Danke!

4.9 / 5

Jürgen und Carola Dietrich, 06.11.2023

ohne

5 / 5

Petra, Gerold Wenzel, 02.11.2023

5 / 5

Wenzel, 18.05.2023

Es war wieder eine schöne und abwechslungsreiche Reise, mit altbekannten und neuen Eindrücken.

4.8 / 5

Margot Stock, 22.11.2022

Reisebewertung

Es war eine wunderschöne Reise, wir haben sehr viel gesehen , erlebt und die Schönheit Frankreichs in neuen Regionen kennengelernt. Dank der guten Organisation konnten wir das teilweise vollgepackte Programm absolvieren ohne Stress und Hektik. Die Unterhaltung an den Abenden auf dem Schiff waren erfrischend und interessant, regten zum Nachdenken an. Das Schiff ist sehr komfortabel ausgestattet und lädt zu weiteren Reisen ein. Ein Lob verdient auch die gesamte Besatzung.

5 / 5

Petra Wenzel, 09.11.2022

Goldener Herbst

Eine wunderschöne und abwechlungsreiche Reise mit vielen Höhepunkten

4.9 / 5

Martina+Roland Müller, 27.10.2021

Donaufahrt Passau-Linz-Bratislava-Wien-Budapest

Kurzkommentar: Wie bei Schumann-Reisen gewohnt, eine gutgeplante und vorbildlich organisierte Reise. Alle guten Wünsche für Schumann-Reisen und, wenn möglich, überschaubarere Reisegruppen. Viele Grüße aus Zwickau Roland+Martina Müller

4.7 / 5

Elke Brüggemann-Fietze, 26.10.2021

Eine sehr schöne Reise

Trotz der Sperrung der Donau von Wien nach Budapest,für die der Reiseveranstalter nichts kann,hat uns die Reise sehr gut gefallen.Lob für die Auswahl des Hilton Hotels an der Fischerbastei,

5 / 5

Peter Becker, 05.10.2020

Die Information erfolgte zeitnah und umfangreich zu allen Sehenswürdigkeiten. Schnelle Reaktion der Reiseleitung bei auftretenden technischen Problemen.

Weitere Bewertungen lesen