Zurück

Schlosserlebnis in Masuren - Ballonfahrt über Tausend Seen

SCHLÖSSER, SEEN UND GENÜSSE
8 Tage Polen - Masuren exklusiv!

Entdecken Sie Masuren – das Land der tausend kristallklaren Seen, dunklen Wälder und hügeligen,idyllischen Landschaften. Land der tausend Seen, hier leben noch Eisvögel, die beim Fischen beobachtet werden können... Sie wohnen im Parkhotel Stettin, im alten Schloss Ryn und zum Abschluss im Schlosshotel Palac Wierzbiczany. Ein wahrer Höhepunkt der Reise: Die Masuren aus der Vogelperspektive - Ballonfahrt über die Seenplatte.

1. Tag: „Polen“.

Am frühen Morgen holen wir Sie zu Hause ab. Vorbei an Berlin fahren Sie direkt an die deutsch-polnische Grenze. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Stettin. Stadtbesichtigung. Stadtführung! Höhepunkte sind die Jakobikathedrale, das Hafentor und das Schloss der Herzöge von Pommern. Sie wohnen die nächsten beiden Tag im Parkhotel Stettin. Mitten im Herzen der Stadt und dennoch im Grünen. Am Abend werden Sie vom Küchenchef verwöhnt.

2. Tag: „Gartentag in Przelewice“.

Über Land fahren wir nach Przelewice. Hier im Park des Herrenhauses legte Conrad von Borsig einen wunderschönen Garten voller seltener Pflanzen an. Ausgedehnter Spaziergang mit Erläuterungen zu Gewächsen und Geschichte. Nach einem kleinen Imbiss fahren Sie zurück nach Stettin. Es bleibt Zeit für einen Nachmittagsbummel. Am Abend spazieren Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter zur Hakenterrasse. Abendessen an der Promenade.

3. Tag: „Willkommen im Zamek Ryn“.

Vorbei an Walcz/Deutsch Krone und Elblag/Elbing führt die Fahrt durch Nordpolen nach Masuren. Sie wohnen inmitten der Seenplatte. Die Masuren gelten unumstritten als DIE Naturschönheit Polens. Tausende Seen, tiefgrüne Wälder und viel Ruhe - so könnte die Überschrift einer Kurzbeschreibung von Masuren lauten. Sie wohnen in Ryn/Rhein. Das Schlosshotel Zamek Ryn ist für die nächsten 4 Tage Gastgeber für die Schumann-Gäste. Die Kreuzritterburg aus dem 14. Jahrhundert liegt zwischen dem Ollofsee und dem Rheiner See, welcher der Stadt seinen Namen gab. Sie nächtigen in historischen Gemäuern. Die Inneneinrichtung erinnert an vergangene Zeit, gepaart mit allem Komfort. Traditionelles polnisches Abendessen im Schlossrestaurant.

4. Tag: „Naturerlebnisse“.

Hektik und Alltag lassen Sie auf dieser Reise ganz und gar hinter sich. Die Masurische Seenplatte ist ein wahres Paradies für Erholungssuchende. Unberührte Natur, romantische Kanäle und riesige Flächen ursprünglicher Fluss- und Sumpflandschaft. Mehrstündige Schifffahrt durch diese einmalige Natur. Unterwegs kommen polnische Spezialitäten auf den Tisch. 

5. Tag: „Im Ballon über Masuren“.

Das Land der 1000 Seen kann man am besten aus der Vogelperspektive erleben. Langsam erhebt sich Ihr Heißluftballon über die Dächer der Stadt Ryn. Ihr Schlosshotel liegt Ihnen zu Füßen und mit Ihm eine funkelndes Meer aus Seen, Wäldern und endloser Weite. Schöner kann Reisen nicht sein. Am Nachmittag bleibt Zeit, die Masuren ganz individuell zu genießen. Ein Spaziergang am See, ein Umtrunk in der Burgbar oder ein Bad im Pool unter gotischem Gewölbe. 

6. Tag: „Zwischen Wolfsschanze und Orgelkonzert“.

Unweit der Stadt Ryn liegt der Ort Ketrzyn/Rastenberg, welcher unweigerlich mit einem nationalen Denkmal verbunden ist. Still im Wald gelegen, die Wolfsschanze. Lange Zeit Führerhauptquartier im Osten. Fachkundige Führung durch die Überreste! Im Norden der Masuren gibt es auch Prunkvolles zu sehen. Am Nachmittag weiter nach Heilig Linde. Swieta Lipka ist eine sehr berühmte Wallfahrtskirche. Sie befindet sich zwischen Reszel und Ketrzyn. Der zweitürmige barocke Bau gilt als eine der glanzvollsten Kirchen in ganz Polen. Am späten Nachmittag erklingt die berühmte Mosengel-Orgel. Richten Sie Ihren Blick zur Orgel, soviel sei verraten. Letztes Abendessen im Rittersaal.

7. Tag: „Kopernikusstadt Torun“.

Eine der ältesten und zugleich schönsten Städte Polens ist unweigerlich Toruń. Einst wurde die Stadt von Mitgliedern des Deutschen Ordens im 13. Jahrhundert an der Wisła (Weichsel) gegründet. Schon von weitem ist die festungsartige Altstadt zu sehen. Berühmtester Sohn der Stadt ist der Astronom Nikolaus Kopernikus. Während Ihres Stadtspazierganges kommen Sie vorbei am ehemaligen Wohnhaus. Selbst die Toruner Lebkuchen werden dem Universalgenie gewidmet. Eine Kostprobe lohnt sich. Am späten Nachmittag fahren Sie weiter nach Gniewkowo. Hier, im Hotel Palac Wierzbiczany, verbringen Sie die letzte Nacht in Polen. Das Schlosshotel hat ausschließlich für die Schumann-Gäste geöffnet. 

8. Tag: „Nach Hause...“.

Ein letzter Bummel im Schlosspark, dann heißt es Abschied nehmen von Ihrer Genussreise nach Polen. Über Posen und Frankfurt/Oder erreichen Sie wieder Ihr Heimatland. Am Abend zurück nach Hause. Eine einmalige Reise in unser Nachbarland liegt hinter uns!  

Leistungen

7 Schumann Reisen TREUESONNEN

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür inkl. Reiseleitung
  • 7x Übernachtung und Frühstück in ausgewählten Hotels (Parkhotel Stettin, Zamek Ryn, Palac Wierzbiczany)
  • 7x Abendessen, 2 x Mittagessen
  • Programm, Schifffahrt, Ballonfahrt und Eintrittsgelder laut Beschreibung
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

18.08. - 25.08.2019

Preise

Preise pro Person in Euro:

im DZ (DU/WC) 1099,–
Kinder bis 12 Jahre 899,–
Einzelzimmerzuschlag 140,–