Sommer im Bayerischen Wald

VOM GROSSEN ARBER IN DEN BÖHMERWALD
5 Tage Bayerischer Wald

Übersicht

Wie kleine Sonnen scheinen Sumpfdotterblumen zwischen den Silbersäulen der alten Fichtenstämme. Das Sonnenlicht zwinkert durch die Zweige und kleine Staubteile blinken darin wie Sternchen. Luchse, Wölfe und seit einigen Jahren auch Urwildpferde leben im Nationalpark Bayerischer Wald. Es gibt viel zu entdecken. Ihr Urlaubsrefugium, der Sonnenhof in Lam, gehört zu den schönsten Hotels Niederbayerns.

Programm

1. Tag: „Haus zur Wildnis“

Wie gewohnt holen wir Sie von zu Hause ab. Gegen 8 Uhr geht´s dann gemeinsam los, im Reisebus nach Bayern. Frühstück haben wir dabei. Auftakt im Haus der Wildnis Ludwigsthal. Ursprüngliche Natur wird in Mitteleuropa immer seltener. Deshalb wurde die Errichtung von Nationalparken  immer wichtiger. Hier können Sie noch die unberührte Natur erleben. Die Landschaft ist nicht vom Menschen geprägt, sondern der Natur wird freien Lauf gelassen. Im Haus zur Wildnis hören Sie vom Ranger was den Bayerischen Wald so besonders macht, sie sehen und erleben „wilde Natur“. Am späten Nachmittag weiter nach Bodenmais. Begrüßung und Abendessen Hotel Waldeck.

2. Tag: „Großer Arber“

auch liebevoll „König des Bayerwaldes“ genannt ist mit seinen 1.456 m der höchste Berg der Region. Hinauf per Gondelbahn oder zu Fuß – ganz wie Sie mögen. Wir begleiten Sie in jedem Fall. Oben angekommen bieten sich einzigartige Ausblicke. Der große und kleine Arbersee sind Relikte aus der Eiszeit. Kleine Wasserfälle und Sumpfmulden entlang der imposanten Arberseewand beherbergen einen der eindrucksvollsten Urwaldreste des Bayerischen Waldes. Der Rundweg um den See lädt zu einem kleinen Spaziergang in idyllischer Natur ein. Hier oben Einkehr zum gemeinsamen Mittagessen. Am Nachmittag zurück nach Lam.

3. Tag: „Bauernhöfe und Baumwipfel“

Mehr als 140 historische Gebäude wurden im Laufe der letzten Jahrzehnte in Tittling zusammengetragen. Hier spazieren Sie durch eine längst vergangene Welt. Sie bestaunen die unterschiedlichen Hofformen des Bayerischen Waldes. Manche mehr als 600 Jahre alt. Mühlen, Sägewerke, Flurdenkmäler, Kapellen. Eine besondere Attraktion ist die älteste Volksschule Deutschlands. Fachkundige Führung. Am Nachmittag steigen Sie dem Wald „aufs Dach“. Der Baumwipfelpfad führt Sie in ungeahnte Höhen. Es eröffnen sich einmalig schöne Ausblicke über die Kulturlandschaft des Bayerischen Waldes, seine traumhaften Täler und seine wunderschönen Berge. Überwiegend aus Holz erstellt, ist der Baumwipfelpfad in die Landschaft und Natur des Nationalparks eingebettet und vermittelt ein unverfälschtes Naturerlebnis.

 4. Tag: „Der Böhmerwald“

ist dem Bayerischen Wald ganz nah! Krummau oder heute Český Krumlov, gehört zum Welterbe der UNESCO. Seit Jahrhunderten gilt das kleine Städtchen an der Moldau als “Perle des Böhmerwaldes”. Die UNESCO bezeichnete die gesamte Innenstadt als Weltkulturerbe: Das Ensemble von 300 historischen Häusern mit dem Schloss- und Burgkomplex ist einzigartig. Die komplette Innenstadt steht unter Denkmalschutz. Zum Mittagessen laden wir zu Böhmischen Spezialitäten.

5. Tag: „Regensburg“

Die Regensburger Altstadt gehört ebenfalls zum UNESCO Welterbe. Sie liegt am nördlichsten Punkt der Donau und gehört zu den ältesten Städten Deutschlands. Zeit für individuelle Spaziergänge und einen Besuch im Dom. Im Haus Heuport genießen wir gemeinsam nochmals Bayerische Schmankerln. Danach beginnt dann Ihre Rückreise.

Leistungen

5 Schumann Reisen TreueSonnen

  • Fahrt ab/an Haustür inkl. Reiseleitung
  • 4x Übernachtung, Frühstück und Abendessen im Hotel Waldeck in Bodenmais
  • 3x Mittagessen
  • Schumann Reiseleitung, Programm, Bahn, Eintrittsgelder und Führungen laut Programm
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

24.07. - 28.07.2021

20.07. - 24.07.2022

30.09. - 03.10.2022 Goldener Herbst im Nationalpark

 

Preise

im Doppelzimmer 798,-
Kinder bis 16 Jahre         599,-
Einzelzimmerzuschlag 100,-