Zurück

Winterträume im Bregenzerwald

ZWISCHEN DIEDAMSKOPF UND ARLBERG
7 Tage Wintertraum

PER GONDEL, SCHNEESCHUH ODER ZU FUSS, MIT SCHLITTEN, PISTENRAUPE UND HELIKOPTER

Nun folgt schon die Winter Verwöhnreise Nummer 6, wobei wir wie gewohnt der Sportart - "Verwöhnen lassen" - absoluten Vorrang einräumen. Diesen Urlaub verbringen Sie im urtümlichen Bregenzerwald. 32.000 etwas eigenwillige, höchst gastfreundliche Menschen leben hier. In ursprünglichen Dörfern mit bäuerlicher Tradition und einer interessanten Mischung aus alter und neuer Architektur. Die Bregenzer-wälder gelten als selbstbewusst. Das einstmals gänzlich von Wald bedeckte Tal zwischen Bodensee und Arlberg gehörte den Grafen von Bregenz, die viele Rechte an Klöster und den niederen Adel abtraten. Von Bregenz aus wurde der „Wald“ um das Jahr 1000 besiedelt. Die Bauern des Bregenzerwaldes entwickelten schon früh ein starkes Zusammengehörigkeits-gefühl. Und auch heute noch bestimmen Landwirtschaft und Handwerk das Landschaftsbild. Vieles wird liebevoll in Handarbeit hergestellt. Das sieht und schmeckt man allerorten. Heute spielt auch Gastfreundschaft eine große Rolle. Uns Besuchern wird viel geboten. Traditionelles und Neues, Uriges und filigranes, Kunst und Natur. Ein Winterwunderland dürfen wir auch erwarten - 65 Meter in sieben Jahren - mit diesem Rekordwert ist der Bregenzerwald die schneereichste Region der Welt. Wir wohnen im Hirschen in Schwarzenberg, einem jener traditionellen Herbergen, die schon Könige bewirteten. Der Hirschen beobachtet seit 1755 das Geschehen um den Dorfplatz von Schwarzenberg. Im 265 Jahre alten Holzhaus werden Tradition, Innovation, Kunst und Kulinarik liebevoll miteinander verbunden.  

1. Tag: „Servus Bregenzerwald".

Am Morgen holen wir Sie von zu Hause ab. Gegen 8 Uhr geht´s dann gemeinsam los, im Reisebus gen Süden. Vorbei an Nürnberg und Ulm nach Schwarzenberg im Österreichischen Bundesland Vorarlberg. Hier im Bregenzer Wald beziehen Sie Ihre individuell eingerichteten Zimmer für die nächsten Tage. Gemeinsames Abendessen.

2. Tag: „Panoramablick“.

Die Gondelbahn bringt uns hinauf auf den 2.090m hohen Diedamskopf. Es lohnt sich, von der Bergstation das kurze Stück zum Gipfel zu gehen. Hier öffnet sich ein fantastischer Blick weit über die Berge, hinunter in die Täler und sogar bis zum Bodensee. Imposant ist auch der Blick über die felsige, steil abfallende Ostkante hinunter ins Tal. Hier oben laden wir ein zu Ski oder Schneeschuh, zum Sonnenbad oder Winterspaziergang. Mittag mit Musik in der Panoramastubn. Abendessen im Hirschen.

3. Tag: „Bäuerliche Traditionen“.

Am Fuße der mächtigen Kanisfluh, auf 700 Metern Höhe liegt Mellau. Traditionelle Bregenzerwälder Häuser mit holzgeschindelten Fassaden prägen das Bild. Mittels Ski und Schneeschuh erkunden wir die traumhafte Landschaft. Einkehr im Bauernhof. Die Schmankerln kommen alle aus der Region und sind liebevoll handgemacht. Am Nachmittag per Pferdeschlitten durch das Winterwunderland.

 

4. Tag: „Mit der Pistenraupe am Silvretta".

Das Montafon: unberührte Wälder, mächtige Gipfel und idyllische Bergdörfer - das ist das Alpental im Süden Vorarlbergs. Bis auf über 3.300m recken sich die Bergriesen gen Himmel. Am Grasjoch kehren wir in die Hütte ein. Hier oben begegnen wir auch tagsüber den riesigen Pistenbullys. Wie Raupen von einem anderen Planeten wühlen sie sich durch den Schnee. Hier kann sich heute so mancher Traum erfüllen. Sie können einmal Platz nehmen und mitfahren oder sogar selbst einmal ein solches bis zu 500 PS starkes Gefährt durch den Schnee steuern. Ein einmaliges Erlebnis, nicht nur für motorenverliebte Männer. Zeit für Ski und Rodel bleibt natürlich auch. Zurück im Bregenzerwald treffen wir uns zum Hüttenabend im Berghof Fetz.

5. Tag: „Mit dem Heli übern Arlberg".

Der Arlberg ist eine Legende. Bergmassiv, Region, Faszinosum und Mythos. Er gilt als Wiege und Sehnsuchtsort des internationalen Skisports. Als Winterzentrum genießt er kultische Verehrung. Den ganzen Tag reservieren wir heute für die Bergwelt hier. Skifahrer kommen auf den weitläufigen Pisten auf ihre Kosten, Genießer wählen die Sonnenhütten und Schneeschuhwanderer pulververschneite Waldwege. Und zum Finale das alles nochmal von oben. Per Helikopter über die Berggipfel - ein Genuss. Gala Abendessen im Hirschen - ebenfalls ein Hochgenuss.

 

6. Tag: „Bregenzer Wald a la carte".

Schwarzenberg selbst ist schon einen Urlaub wert. Alte Holzhäuser prägen das Bild. Zeit für Spaziergänge. Oder lieber nochmal auf die Ski. Das Bödele, der Hausberg, bietet beste Voraussetzungen. Und Geschichte wurde hier auch geschrieben. Neben dem Arlberg ist das Bödele die zweite Wiege des Skisports. Schon 1903 wurde eine erste Sprungschanze errichtet und 1907 erbaute man hier den ersten Skilift der Welt. Die Spaziergänger kommen hier auch voll auf ihre Kosten. Oder lieber Wellness im kleinen, feinen Spa des "Hirschen". Sie haben die Wahl. In jedem Fall stehen wir Ihnen mit Rat, Tat und Transport zur Verfügung. Nochmal richtig schlemmen werden wir am Abend - Abschiedsdinner im "Hirschen".

7. Tag: „Alpenblick".

Richtig ausgiebig Frühstück genießen. Dann geht´s zum Abschied an den Bodensee, geauer gesagt auf den Aussichtsberg. Die Gondelbahn bringt uns hoch auf den Pfänder. Aussicht über den See und gemeinsames Mittagessen. Danach erst beginnt unsere Rückreis gen Heimat. Ein Winter - Traumurlaub geht zu Ende. Mit tollen Bildern im Gepäck, Erlebnissen, die Sie nie vergessen werden und einer großen Portion Glücksgefühl kommen Sie am Abend wieder daheim an.

Leistungen

  • Fahrt im Fernreisebus ab/an Haustür
  • Schumann Reiseleitung und Skiführer
  • 6x Übernachtung, Frühstück und Abendessen im "Hirschen"
  • 5x Regionale Spezialitäten zum Mittagessen
  • Heliflug über die Arlberger Gipfel
  • Pistenraupen - Erlebnistag im Montafon
  • Skipass, Loipenpass, Eintritt, Führung, Bergbahnen 
  • 1/2 Doppelzimmer ohne Aufpreis

Termine

08.02. - 14.02.2020 (Winterferien)

Preise

in der Superior Suite 2198,-
Einzelzimmerzuschlag  270,-
Kinder biis 14 Jahre 1799,-
   

Bewertungen

Qualität

5 / 5

Weiterempfehlen

5 / 5

Besser als andere Anbieter?

5 / 5

Qualitäts-Bewertungen im Detail

Beschreibung der Reise
5 / 5
Beratung vor der Reise
5 / 5
Haustürabholung
5 / 5
Unser Reiseleiter
5 / 5
Buspilot
5 / 5
Sehenswürdigkeiten
5 / 5
Höhepunkte auf der Reise
5 / 5
Route der Reise
5 / 5
Zuverlässigkeit
5 / 5
Reiseunterlagen
5 / 5
Qualität der Hotels
5 / 5
Lage der Hotels
5 / 5
Speisen und Getränke
5 / 5
Anteil an frei verfügbarer Zeit
5 / 5
Preis- Leistungsverhältnis
5 / 5
Service im Bus
5 / 5
Komfort auf Reisen
5 / 5
Gesamtbewertung der Reise
5 / 5
5 / 5

Gast auf Reisen, 11.03.2019

Super Organisation und Koordination, Individualität für jeden Reisenden. Sehr familiere Atmosphäre. Tolles Hotel.

Nachdem wir bei unserer letzten Reise nach Holland einige Enttäuschungen hinnehmen mussten, haben wir die "Winterträume"mit gemischten Gefühlen gestartet. Osttirol wird uns bleibend nachhaltig positiv in Erinnerung bleiben. Wir sind auf jeden Fall Wiederholungstäter. Danke für diese tolle Reise! Die Vorübernachtung im Landhotel würden wir eher nicht mehr nutzen wenn vor dem Frühstück gestartet wird. Wenigstens ein Kaffee wäre zum Start hilfreich gewesen. Wir sehen uns spätestens wieder auf einer Kreuzfahrt zum Nordkap wenn der Termin in den Sommerferien 2020 liegt.

5 / 5

Gast auf Reisen, 11.03.2019

Das Ganze Programm und die Betreuung durch Familie Schumann war vorbildlich. Auch unser Buspilot Falk hat sich rührend um uns bemüht.

Noch einmal ein großes Dankeschön für alles und Herzliche Grüße an alle.

5 / 5

Gast auf Reisen, 26.02.2019

Sehr geehrter Herr Schumann, sehr geehrtes Schumann Reisen Team, der Alltag hat uns wieder und wir werden noch sehr lange an diesen wunderschönen Urlaub denken und ihn durch die herrlichen Bilder in Erinnerung rufen. Bei Kaiserwetter erlebten wir einen rundum durchorganisierten Verwöhnurlaub mit unwiederbringlichen Erlebnissen. Es ist uns ein Bedürfnis Ihnen Herr Schumann und Ihrer Frau, Danke zu sagen, für die tollen Tage, die super Betreuung . Wir haben gespürt, dass Sie alles für Ihre Gäste tun damit sie sich wohl fühlen und das haben wir! Wir möchten sehr gern wieder mit Ihnen verreisen.

5 / 5

Gast auf Reisen, 23.02.2019

Tolles abwechslungsreiches Programm

Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und das perfekte Zusammenspiel zwischen Reiseleitung und Busfahrer war super. Der Tag der Rückreise hätte für uns gern der Sonntag sein können um den Samstag noch als "Relaxtag" zu nutzen. Das ist aber nicht als Enttäuschung zu werten.

Weitere Bewertungen lesen